Der Vorstand

Wir möchten uns Ihnen kurz vorstellen:

Peter Junge-Wentrup hat Soziologie, Geschichte und Pädagogik studiert. Er war Mitbegründer und viele Jahre Geschäftsführer des Internationalen Bildungs- u. Begegnungswerks in Dortmund und dort in der Friedens- und Versöhnungsarbeit mit Osteuropa tätig.
Leander Vierschilling ist Lehrer für Deutsch und Geschichte. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Erinnerungskultur, bei Projekten mit NS-Gedenkstätten und in der Deutsch-Polnischen Begegnung.
Michael Bieber ist an zahlreichen Schriften über Kriegsgefangenenlager, Faschismus im Ort und an der Aufarbeitung der Kriegerdenkmäler in Münster beteiligt. Er gibt seit einigen Jahren Führungen zu diesem Themenbereich.
Reile Hildebrandt-Junge-Wentrup war viele Jahre Pfarrerin in Gladbeck im Ruhrgebiet. Ihre Leidenschaft gilt der Erinnerungsarbeit, besonders den Stolpersteinaktionen und der
Flüchtlingsarbeit.
Uwe Hildebrandt war viele Jahre Pfarrer in Gladbeck und als Vorsitzender dort verantwortlich für die Evangelische Kirche. Er engagiert sich weiterhin in der Erinnerungs- und in der Flüchtlingsarbeit.
Stefan Gerber hat am Zentrum für Niederlande-Studien in Münster studiert. Bereits während des Studiums wurde er in der historisch-politischen Bildung tätig. Sein Arbeitsschwerpunkt sind die Niederlande.
Monika Junge-Wentrup war Lehrerin für Deutsch und Geschichte an einer Gesamtschule und in der Erwachsenenbildung. Sie hat Lehrerfortbildungen nach
Majdanek, Treblinka und Auschwitz begleitet. Ihre Schwerpunkte liegen in der Gedenkarbeit und bei Projekten zu Tschernobyl und Fukushima.

Johannes Junge-Wentrup ist gelernter Hotelkaufmann und Designer und hat International Business studiert. Auch er war bereits vor GEEZ e.V. in der historisch-politischen Bildungsarbeit tätig.

%d Bloggern gefällt das: